Computer Monitor

Dieser Ratgeber gibt Ihnen Einblick in die Leistungsmerkmale moderner Computer Monitore und hilft Ihnen einen billigen Computer Monitor zu finden, der zu Ihren Anforderungen passt.

Ein Monitor kann leicht zur teuersten Einzelkomponente


Ihres Computersystems werden. Sie können eine Menge Geld und Ärger sparen, wenn Sie beim Kauf die richtige Entscheidung treffen und den passenden, preiwerten Computer Monitor kaufen.

Ihr Computer Monitor erhält die Bildsignale von der Videokarte. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Computer Monitor und Videokarte im Hinblick auf Auflösung und Bildwiederholfrequenz zusammenpassen. Die Begriffe Auflösung, Bildwiederholfrequenz und einige weitere werden im Folgenden erklärt.

Klicken Sie hier für einen Überblick über aktuelle Computer Monitor Preise.

Röhren-Monitor / CRT Monitor

CRT Monitore benutzen eine Bildröhre (engl. Cathode Ray Tube - CRT) um Informationen darzustellen. Die gleiche Art von Röhre wird auch in herkömmlichen Fernsehern eingebaut. Am hinteren Ende der Bildröhre wird ein Elektronenstrahl erzeugt, trifft auf einen Punkt der Anzeigefläche und bringt diesen zum Leuchten. Über Magnetfelder wird der Elektronenstrahl so abgelenkt, dass er zeilenweise ein Bild aufbaut. Durch die hohe Geschwindigkeit mit der dies geschieht, nimmt der Betrachter ein stehendes Bild wahr.

CRT Monitore eignen sich für jegliche Anwendung, insbesondere bei Spielen mit schnellen Bewegungen haben sie einen Vorteil gegenüber TFT Monitoren.

Nachteilig sind der größe Platzbedarf, der hohe Stromverbrauch sowie die starke Wärmeentwicklung.

Flachbildschirm / TFT Monitor / LCD Monitor

Bei LCD (Liquid Crystal Display) Monitoren befinden sich Flüssigkristalle zwischen zwei Glassplatten. Durch die angelegte Spannung ändern diese ihre Lichtdurchlässigkeit. Durch rote, grüne und blaue Farbfilter werden unterschiedliche Farben erzeugt.

Die Vorteile der Flachbildschirm sind:

  • Absolut verzerrungsfreies, flimmerfreies und scharfes Bild
  • Geringes Gewicht
  • Wenig Platzbedarf
  • Geringer Stromverbrauch
  • Keine magnetischen Felder
Durch die Strahlungsarmut der TFT Monitoren werden diese bevorzugt, wenn es darum geht "Elektrosmog" zu vermeiden.

Durch den hohen Ausschuss bei der Herstellung sind TFT Computer Monitore relativ teuer. Technisch bedingt kann es bei schnellen Bewegungen zu einem Verwischen der Bildübergänge - sog. Motion-Blur - kommen.

Touchscreen Monitor / Tastschirm / Sensorbildschirm

Ein Touchscreen Monitor - auch Tastschirm oder Sensorbildschirm genannt - erkennt Berührungen an seiner Bildschirmoberfläche. Dadurch kann der Ablauf eines Programmes gesteuert werden.

Zum Einsatz kommen Touchscreen Monitore beispielsweise bei Geldautomaten bzw. Überweisungsterminals der Banken oder bei der Fahrplanauskunft an Bahnhöfen.

Bei Privatanwendern kommen sie kaum zum Einsatz. Allenfalls im Bereich der Handheld Computer (PDA).

Monitorgröße / Bildschirmdiagonale

Die Monitorgröße wird ermittelt indem die Bildschirmdiagonale gemessen wird. Angaben erfolgen üblicherweise in Zoll ("). Unterschieden wird zwischen der tatsächlichen und der sichtbaren Bildschirmdiagonalen.
Achtung: Da bei CRT Monitoren die tatsächliche teilweise erheblich größer als die sichtbare Bildschirmdiagonale ist, wird diese gern zu Werbezwecken verwendet.

Auflösung

Die Auflösung bestimmt wieviele Bildpunkte (Pixel) ein Monitor darstellen kann. Es wird jeweils die maximale horizontale und die vertikale Auflösung angegeben. Eine Auflösung von 1280 x 1024 bedeutet also, dass der Monitor bis zu 1280 Pixel in der Breite und 1024 Pixel in der Höhe anzeigen kann.

Mit zunehmender Auflösung kann mehr Information dargestellt werden. Der dargestellte Text wird bei gleicher Bildschirmdiagonale aber immer kleiner. Darauf sollten achten, wenn Sie sich nach einem billigen Computer Monitor suchen.

Vertikale Bildfrequenz / Bildwiederholfrequenz

Die vertikale Bildfrequenz, auch Bildwiederholfrequenz genannt, gibt an, wie oft pro Sekunde der Bildaufbau erfolgt. Sie wird in Hertz (Hz) gemessen. Auf diesen Wert sollten Sie beim Kauf eines günstigen Computer Monitors unbedingt achten.

Bei CRT Monitoren sollte die Bildwiederholfrequenz bei der bevorzugten Auflösung mindestens 85 Hz betragen. Liegt der Wert darunter ist das Bild nicht stabil und flimmert. Sie bemerken das unter Umständen nicht sofort. Spätestens wenn Sie nach ein paar Stunden müde Augen und Kopfweh bekommen, liegt es wahrscheinlich an einer zu geringen vertikalen Bildfrequenz. Bei TFT Monitoren reicht eine Frequenz von 75 Hz aus.

Ausgezeichnete Computer Monitore zu günstigen Preisen finden Sie hier.















Steve's free web templates  -  Yango.de