Billige Computer beim Discounter

Das man billige Computer nicht nur beim Fachhändler um die Ecke kaufen kann, sondern auch bei Aldi, Lidl, Norma oder Plus hat sich mittlerweile herumgesprochen. Zwischen Kühlregal und Konservendosen findet der Kunde auch Allerlei rund um das Thema "Billige Computer und Zubehör". In regelmässigen Abständen finden sich preiswerte Komplett-Systeme, Notebooks, Drucker oder Scanner im Angebot.

Um die Gunst der Kunden wird meist mit üppiger Zubehör-Ausstattung gekämpft. Neben verschiedenen Speicherkarten-Lesegeräten findet man 8-Kanal High-Defininition Audio, Fast Ethernet, Modem sowie eine Stereo-TV- und FM Radio-Tunerkarte. Als Schnittstellen stehen meist USB 2.0, Firewire, Mikrofon- und Kopfhörereingang sowie Audio-In, Composite-In und S-Video-In zur Verfügung. Auch die mitgelieferte Software-Ausstattung kann sich sehen lassen.

Nicht nur bei den Lebensmitteln unterbieten sich Aldi, Lidl, Norma und Plus. Auch bei Computer-Angeboten wird hart kalkuliert. Oftmals bieten zwei oder mehr Discounter preiswerte PCs zeitgleich an. Dann lohnt der Vergleich besonders. Die Ausstattung der angebotenen Computer unterscheidet sich meist nur in Details und bietet in der Regel ausreichend Leistungs-Reserven für aktuelle Spieletitel und anspruchsvolle Anwendungen. Über den Kauf entscheiden oftmals Geräuschentwicklung, Service und Garantie.

Die Discounter stellen die PCs nicht selbst her, sondern kaufen diese in großen Mengen ein. Beispielsweise bei Medion. Die Angebote von Medion findet man auch direkt im Medionshop.















Steve's free web templates  -  Yango.de